Rettungssanitäter/In

Wichtig: Es wird 2021 eine neue Ausbildungs- und Prüfungsverordnung geben, diese ist jedoch im Moment noch nicht veröffentlicht. Sie sieht vor, die Dauer des Grundlehrgangs auf 6 Wochen auszuweiten. Die Verordnung tritt ggf. bereits zum 01.01.2021 oder im Laufe des Jahres in Kraft. Bis dahin gelten die alten Kursplanungen mit Grundlehrgangsdauer von 4 Wochen. Die Preise für die verlängerten Kurse werden wir der neuen Ausbildungsverordnung entsprechend anpassen müssen.

Im RettSan Grundlehrgang werden schulisch die Grundlagen systematischer Patientenversorgung in Notfällen gelegt - auch unter Nutzung moderner Medizintechnik. Die TeilnehmerInnen können nach Abschluss des Kurses in einem Notfall sowohl selbständig überbrückend qualifizierte Hilfe leisten, als auch Notärztinnen und Notärzte und NotfallsanitäterInnen wirkungsvoll unterstützen. Alle dafür nötigen Grundlagen der Anatomie, Physiologie und Krankheitslehre werden während der Ausbildung vermittelt und Einsatzabläufe praxisnah in Echtzeit-Szenarien eingeübt.
Zu den wichtigen Tätigkeitsbereichen gehören u.a.:
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Nutzung von Defibrillatoren
  • Vorbereitung/Assistenz erweiterter Maßnahmen (z.B. Beatmungsmanagement, Medikamentengabe, EKG-Beurteilung)
  • Versorgung leicht- und schwerverletzter Patienten (Blutstillung, Schienung, Lagerung, Schockbekämpfung, psychologische Betreuung)
  • Versorgung schwer- oder lebensbedrohlich Erkrankter (Herzinfarkt, Schlaganfall, Vergiftungen)
  • Überwachung von Patienten (EKG, Blutdruck, Sauerstofftherapie)
  • Vorbereitung und Assistenz bei erweiterten Eingriffen (Infusionstherapie, Medikamentengabe, bis hin zur Assistenz bei Narkosen), schonender Transport von Notfallpatienten in die geeignete Zielklinik
  • [...]
Die TeilnehmerInnen absolvieren nach dem Grundlehrgang entsprechend der ab 2021 geltenden Ausbildungs- und Prüfungsverordnung ein zweiwöchiges Praktikum im Krankenhaus sowie ein vierwöchiges Praktikum an einer Lehrrettungswache. Danach findet ein einwöchiger Abschlusslehrgang statt, der mit einer staatlichen RettSan Prüfung endet.